Richtfest im ökologischen Modellquartier

Im Beisein der Handwerker*innen, Planer*innen und auch einigen der künftigen Bewohner*innen fand am 19.11.2021 das Richtfest im Wohnquartier Am Kaltenbach der OEKOGENO statt. „Das Projekt ist ein besonderer Farbtupfer in der Wohnvielfalt in Waldshut-Tiengen“, so Oberbürgermeister Philipp Frank. „Hier entsteht zukunftsfähiges Wohnen.“

In dem Quartier Am Kaltenbach am südlichen Ortsrand von Tiengen entstehen insgesamt 56 Wohneinheiten. Davon werden 32 als Eigentumswohnungen verkauft, 24 sind Teil eines inklusiven genossenschaftlichen Mehrgenerationen-Wohnprojekts, das den Mittelpunkt des Quartiers bilden wird. Das Quartier wird von der Holzbau Bruno Kaiser GmbH als Generalunternehmer umgesetzt. Die Gebäude werden im KfW 40 Plus-Standard errichtet. Das bedeutet, dass sie 60 Prozent weniger Energie verbrauchen als ein Standard-Neubau. Die Wärme- und Stromversorgung erfolgt über ein besonders effizientes Blockheizkraftwerk, auf dem Dach wird eine Photovoltaik-Anlage installiert, die zusätzlichen Strom liefert. Alle Gebäude werden in Holzständer-Bauweise mit Holz aus dem Schwarzwald erstellt, damit hat das Quartier eine herausragende Klimabilanz – denn Holz bindet CO2 und hilft dabei, Unmengen an Energie einzusparen, die bei der Herstellung von Beton oder Ziegelsteinen verbraucht wird.

Der Dank von OEKOGENO-Vorstand Rainer Schüle galt allen Handwerkern. „Für uns ist immer schön zu sehen, wenn ein geplantes Projekt so gelungen umgesetzt wird.“ Architekt Michael Gies hob die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten hervor. „Wir bauen hier nicht von der Stange, da ist es wichtig, dass alle an einem Strang ziehen.“

Auf dem Foto von links nach rechts: Zimmerermeister Yannic Spitz und Kai Preiser (Holzbau Bruno Kaiser), Stefan Spitz (Geschäftsführer Holzbau Bruno Kaiser), Philipp Weber (Projektleiter OEKOGENO), Rainer Schüle (Vorstand OEKOGENO), Philipp Frank (Oberbürgermeister Stadt Waldshut-Tiengen), Michael Gies (Gies Architekten)

Bildergalerie