Hochbau startet mit Tiefgarage

Die Baugenehmigung für das OEKOGENO-Wohnquartier Am Kaltenbach in Waldshut-Tiengen ist erteilt, vergangene Woche haben die Hochbauarbeiten begonnen. Dabei wird zunächst die Tiefgarage ausgehoben.

Die Erschließung des Quartiers mit Straßenbau, Kanalisation und Leitungen ist inzwischen zu zwei Dritteln abgeschlossen. Seit ein paar Tagen arbeiten jetzt die Bagger im Wohnquartier der OEKOGENO in Waldhut-Tiengen. Sie haben damit begonnen, die Grube für die Tiefgarage auszuheben. Wenn dies erfolgt ist, kann der Rohbau von Tiefgarage und Keller beginnen. Dabei werden die Wände und die Bodenplatte betoniert. Sobald die Tiefgarage ihren Deckel erhalten hat, wird das restliche Drittel der Erschließung in Angriff genommen.

In dem Quartier Am Kaltenbach am südlichen Ortsrand von Tiengen entstehen insgesamt 56 Wohneinheiten. Davon werden 32 als Eigentumswohnungen verkauft, 24 sind Teil eines inklusiven genossenschaftlichen Mehrgenerationen-Wohnprojekts. 12 Grundstücke sind für Einfamilienhäuser reserviert.

„Obwohl sich das Genehmigungsverfahren leicht verzögert hat, sind wir nach wie vor im Zeitplan“, so Philipp Weber, Projektleiter bei der OEKOGENO. „Die Eigentumswohnungen werden voraussichtlich vom dritten Quartal 2021 bis vierten Quartal 2022 fertiggestellt, die genossenschaftlichen Wohnungen im zweiten Quartal 2022.“ Die Vermarktung beginnt voraussichtlich im Juni 2020.

Das Quartier

Die OEKOGENO entwickelt in Waldshut-Tiengen ein nachhaltiges Modellquartier. Dazu ist ein Mobilitätskonzept mit E-Car-Sharing und eine fahrradoptimierte Quartiersplanung ebenso geplant wie eine Nahwärmeversorgung und ein Mieterstrommodell mit BHKW und Photovoltaik. Die Häuser werden in Holzbauweise im hochenergieeffizienten KfW40 plus-Standard errichtet.

Beim gesamten Quartier steht das Thema Gemeinschaft im Mittelpunkt, mit zahlreichen Gemeinschaftsflächen wie einem Quartiersplatz, Gemeinschaftsgärten, Grünflächen, Kinderspielzonen und einer Feuerstelle.